Back to Top

Sportverein Bohlingen 1949 e.V.



Volleyball - Tabellenführer klar überlegen

      Veröffentlicht: Mittwoch, 13. Dezember 2017 20:28

Volleyball Oberliga Damen, SV Bohlingen : Heidelberger TV (13:25, 15:25, 18:25)

Mit etwas Optimismus gingen die Bohlinger Oberligadamen in die Begegnung gegen den klaren Tabellenführer aus Heidelberg, der bislang nur zwei Sätze verloren hat. Hatte man letzte Saison zu Hause noch gewonnen, so musste man dieses Mal relativ klar die Punkte an die Nordbadenerinnen abgeben. Bohlingen gelang es einfach nicht, sich gegen die groß gewachsenen Gäste im Angriff effektiv durchzusetzen. Zu wirkungslos war auch der Aufschlag, um Heidelberg ernsthaft in Gefahr zu bringen.

Es war ein Spieltag, an dem die letzten 10 Prozent gefehlt haben um dem Tabellenführer überhaupt etwas Paroli zu bieten. So agierte Heidelberg nahezu nach Belieben und nach einer knappen Stunde musste man den Gästen zu recht gratulieren. Bohlingen beendet somit die Hinrunde auf dem mittleren, fünften Tabellenplatz, was in Anbetracht der momentanen Personalsituation durchaus zufriedenstellend ist.

Für den SV Bohlingen spielten: Gonser, Günzel, Maier K., Maier S., Müller A., Müller C., Nock, Rothenbacher, Sias, Wanner, Zametica

Volleyball - Einen Punkt erkämpft

      Veröffentlicht: Montag, 27. November 2017 21:57

Volleyball Oberliga Damen, VSG Mannheim : SV Bohlingen (17:25, 25:16, 25:16, 18:25, 15:03)

Mit einer relativ kleinen Truppe von neun Spielerinnen machten sich die Oberligadamen des SV Bohlingen auf den langen Weg nach Mannheim. Man durfte gespannt sein, wie sich die Mannschaft ohne die Libera Tanja Rothenbacher und die Außenangreiferin Lina Hummel gegen die starken Nordbadenerinnen behaupten werden. Bohlingen kam jedoch super in den ersten Satz. Dank sehr guter Aufschläge von Martina Sias konnte man sich einen 15:09 Vorsprung erarbeiten und diesen letztendlich auch sicher mit 25:17 ins Ziel bringen.

Mannheim erhöhte im zweiten und dritten Satz merklich den Druck im Angriff und auch im Aufschlag. Den SVB-Damen gelang es leider nicht mehr, ihr Spiel durchzubringen und so konnten sie nur noch reagieren anstatt zu agieren, was den Nordbadenerinnen zwei deutliche 25:16 Satzgewinne bescherte. Wer jedoch glaubte, dass sich Bohlingen so sang- und klanglos geschlagen gibt, hat sich an diesem Abend getäuscht.

Die Mannschaftskapitänin Eva Günzel rief zum Kampf auf und so fightete Bohlingen im vierten Satz um jeden Ball. Camilla Zametica, die auf der Annahme-Außenposition zum Einsatz kam, fügte sich super in das Team ein und bewies ihrerseits, dass sie auch Drucksituationen standhalten kann. So gelang Bohlingen der verdiente 2:2 Ausgleich, woran zuvor keiner mehr so richtig geglaubt hatte.

Weiterlesen ...

Volleyball - Siegesserie fortgesetzt

      Veröffentlicht: Montag, 20. November 2017 21:14

Volleyball Oberliga Damen, SV Bohlingen : USC Freiburg (25:18, 25:12, 25:21)

Mit einem klaren Sieg gegen den USC Freiburg festigt sich Bohlingen einen Platz in der oberen Tabellenhälfte. Gab es letzte Saison noch zwei Niederlagen gegen die Damen aus dem Breisgau, so bestimmten die Aachtalerinnen dieses Mal eindeutig das Geschehen auf dem Spielfeld. Aufgrund der Videoanalyse der letzten Spiele wusste man um die Stärken von Freiburg und hatte dementsprechend gut reagiert. Dabei galt ein besonderes Augenmerk auf die Diagonalangreiferin, die als Linkshänderin besonders viel Druck erzeugt hatte. Bohlingen stand jedoch gut im Block und in der Feldabwehr und konnte immer wieder die Angriffe entschärfen. Tanja Rothenbacher überzeugte dabei einmal mehr in der Annahme, sowie in der Feldabwehr, wo auch Lina Hummel schwierige Bälle zu retten wusste. Es war jedoch die insgesamt geschlossene Mannschaftleistung, die an diesem Tag in allen Elementen super funktionierte und den klaren 3:0 Sieg ausmachte. Sowohl im Aufschlag wie auch im hervorragenden Zuspiel von Maja Wanner, die sich mittlerweile als eine der besten Zuspielerinnen der Liga einen Namen gemacht hat, bis hin zum Angriff über alle Positionen lief es nahezu perfekt. Freiburg fand zu keiner Zeit eine Antwort auf die Dominanz der Gastgeberinnen und ging als fairer Verlierer vom Platz.
Schaffte es die Mannschaft weiterhin auf diesem Niveau zu spielen, so sollte auch am Ende der Saison ein Platz in der oberen Tabellenhälfte machbar sein, so der Trainer der SVB-Damen.

Für den SV Bohlingen spielten: Günzel, Hummel, Maier K., Maier S., Müller A., Müller C., Nock, Rothenbacher, Sias, Wanner

Das nächste Heimspiel ist am Sonntag, 10.12.2017 um 14:00 Uhr in der Münchriedhalle gegen den Heidelberger TV.

Volleyball - Sieg beim Liga-Debütanten

      Veröffentlicht: Montag, 13. November 2017 21:52

Volleyball Oberliga Damen , ASC MA-Feudenheim : SV Bohlingen (18:25, 23:25, 23:25)

Die Oberliga-Damen des SV Bohlingen holten sich beim Neuling aus Mannheim drei weitere Pluspunkte.
Viel zu feiern gab es beim Auswärtsspiel der SVB-Damen, wo es ein erstes Aufeinandertreffen mit dem Aufsteiger aus Nordbaden gab. Auf der langen Hinfahrt hatte man auch genügend Zeit, auf den Geburtstag der Mittelangreiferin Katja Maier anzustoßen. Aber auch auf dem Spielfeld gab es Grund zur Freude. Die Gastgeberinnen taten sich schwer, dem druckvollen Angriff und guten Angriff der Gäste Paroli zu bieten. Bohlingen fand mit zunehmendem Spielverlauf bei Feudenheim immer besser die Schwächen in der Annahme und die Lücken in der Block-Feldabwehr. Mit einer wiederholt guten Annahme konnten auch die Schnellangreifer Carolin Müller und Katja Maier über die Mitte genügend Druck aufbauen.

Eine kleine Baustelle ist sicherlich noch der Außenblock, den die Gäste mehrfach gekonnt ausgespielt haben. Da fehlt es uns im Moment noch an der notwendigen Qualität und präzisen Technik, so der Bohlinger Trainer Karl Laber, der ansonsten aber durchaus mit der geschlossenen Mannschaftsleitung zufrieden war. Bis auf zwei kurze Phasen der Unkonzentriertheit am Ende des zweiten und dritten Satzes, wo die ASC-Damen noch einmal gefährlich nah herankamen, hatte Bohlingen eigentlich das Spiel unter Kontrolle und somit auch verdient nach drei gewonnenen Sätzen die Punkte mit nach Hause genommen.

Für den SV Bohlingen spielten: Günzel, Maier K., Müller A., Müller C., Nock, Rothenbacher, Sias, Wanner, Zametica

Das nächste Heimspiel ist am Sonntag, 19.11.2017 um 17:00 Uhr in der Münchriedhalle gegen USC Freiburg.

Volleyball - Souveräner Heimerfolg

      Veröffentlicht: Sonntag, 05. November 2017 19:35

Volleyball Oberliga Damen, SV Bohlingen : SV KA-Beiertheim 2 (22:19, 25:14, 25:22)

Sich mit drei Punkten etwas mehr vom Tabellenende zu distanzieren und wieder Selbstvertrauen tanken, war das Ziel des Heimspiels gegen die Gäste aus Beiertheim. Trainer Karl Laber gab seiner Startaufstellung den nötigen Rückhalt und die Chance mehr Stabilität und Ruhe ins Spiel zu bringen, ohne große Wechsel vorzunehmen.
War der Start des ersten Satzes noch recht ausgeglichen, so spielte Bohlingen gegen Mitte und Ende des Satzes seine Stärken im Angriff voll aus. Mit ein Garant dafür war auch die sehr gute Annahme der Libera Tanja Rothenbacher, wodurch die Zuspielerin Maja Wanner alle Optionen hatte, die Angreifer in Szene zu setzen. Nach einem recht deutlichen 25:19 wurden das erste Mal die Seiten gewechselt. Satz zwei war dann eine Demonstration der Dominanz von Bohlingen. Beiertheim fand zu keiner Zeit mehr richtig ins Spiel, was die Gastgeberinnen konzentriert und rigoros ausnutzten. Mit 11 Punkten Vorsprung sicherten sich die Aachtalerinnen ebenfalls den zweiten Satz. Auch der dritte Satz zeigte lange, wer an diesem Spieltag das Sagen hatte. Beim Spielstand von 17:07 sollten nun auch die anderen Spielerinnen ihre Chance bekommen. Beiertheim gab sich jedoch noch nicht geschlagen und so gelang es der Spielerinnen mit der Nummer 4, ihre Mannschaft durch eine sehr gute Aufschlagserie bis zum 17:17 Ausgleich heranzuführen. Bohlingen hatte jedoch die Nerven im Griff und behielt die notwendige Ruhe und Geduld um am Ende mit 25:22 als verdienter Sieger vom Platz zu gehen.

Trainer Karl Laber zeigte sich sehr zufrieden mit der Leistung seiner Damen. Die Mannschaft hat sehr diszipliniert und konzentriert über drei Sätze das Niveau halten können und auch in schwierigen Situationen gute Lösungen gefunden.

Für den SV Bohlingen spielten: Günzel, Hummel, Maier K., Müller A., Müller C., Nock, Rothenbacher, Sias, Wanner, Zametica

Das nächste Heimspiel ist am Sonntag, 19.11.2017 um 17:00 Uhr in der Münchriedhalle gegen den USC Freiburg.

Volleyball - Unbefriedigende Punkteteilung

      Veröffentlicht: Montag, 30. Oktober 2017 20:07

Volleyball Oberliga Damen, SV Bohlingen : VSG Kleinsteinbach (22:25, 25:13, 23:25, 25:22, 11:15)

SVB VSG Kleinsteinbach 1Beim Heimspiel gegen die Volleyball Spielgemeinschaft aus Kleinsteinbach reichte es leider nur zu einem Punkt für die Gastgeber. Obwohl Bohlingen als leichter Favorit in die Begegnung ging, war von vornherein klar, dass Kleinsteinbach nach dem 2:3 gegen USC Konstanz sicherlich kein leichter Gegner sein wird. Kleinsteinbach kam gut in den ersten Satz und konnte sich einen 15:07 Vorsprung erarbeiten, ehe Trainer Karl Laber Lina Hummel auf der Annahme Außenposition ins Spiel brachte. Bohlingen zeigte sich noch lange nicht geschlagen und kam bis auf drei Punkte heran, ehe der Satz mit 25:22 an die VSG ging.

Im zweiten Satz spielte Bohlingen die Nordbadenerinnen förmlich an die Wand. Nach einem klaren 25:13 für den SVB wurden erneut die Seiten gewechselt. Leider konnte Bohlingen nicht an den Erfolg des vorherigen Satzes anknüpfen. Kleinsteinbach gelang es immer wieder den Block erfolgreich anzuschlagen, bzw. ihre Mittelangreifer gekonnt in Szene zu setzen. Zu wirkungslos waren nun auch die Aufschläge des SVB, um aus der Block-Feldabwehr einen effektiven Gegenangriff zu starten. Die sehr gute Liberaspielerin von Kleinsteinbach schien die Bälle förmlich anzuziehen. Somit entschied Kleinsteinbach den Satz mit 25:23 für sich. Bohlingen ging mit der gleichen Aufstellung wie im zweiten Satz an den Start und konnte zwar nicht mehr so deutlich aber dennoch mit 25:22 ausgleichen.

Weiterlesen ...

Volleyball - Derby verloren

      Veröffentlicht: Montag, 23. Oktober 2017 20:03

Volleyball Oberliga Damen, USC Konstanz : SV Bohlingen (27:25, 25:20, 25:18)

USC Konstanz SVB 2017Am Sonntag kam es zum ersten großen Aufeinandertreffen der beiden Oberliga Mannschaften vom USC Konstanz und dem SV Bohlingen. Konnte Bohlingen beim Vorbereitungsturnier in Radolfzell noch gewinnen, so hatte dieses Mal der USC Konstanz die Nase vorne.

Im ersten Satz konnten sich die USC Damen einen leichten Vorsprung erarbeiten, bis Bohlingen gegen Mitte des Satzes herankam und zeitweise sogar die Führung übernahm. Dementsprechend knapp viel auch das Ergebnis mit 27:25 am Ende für Konstanz aus. Zu Beginn des zweiten Satzes konnten sich die SVB Damen sogar einen 6:0 Vorsprung erarbeiten, ehe der USC mit druckvollem Angriff über die Außenpositionen das Blatt wendete. Bohlingen hatte große Mühe den Block präzise gegen die ständige Dreier-Angriffsreihe zu stellen. Trotzdem blieb der Satz lange Zeit ausgeglichen, bis auf Seiten des USC Konstanz die Top-Angreiferin Britta Steffen auf der Diagonalen immer wieder erfolgreich punkten konnte. Bohlingen gelang es in dieser Phase nicht, dem entgegen zu wirken, womit dann auch der zweite Satz mit 25:20 an die Gastgeberinnen ging. Im dritten Satz schien dann der Kampfeswille der Aachtalerinnen, den sie im ersten Satz noch gezeigt haben, gebrochen zu sein. Bohlingen gelang es einfach nicht mehr, das eigene Spiel zu machen. Somit ging auch der dritte Satz relativ klar mit 25:18 an die Damen aus Konstanz, die an diesem Tag einfach das bessere Team auf ihrer Seite hatten.

Für den SV Bohlingen spielten: Gonser, Günzel, Hummel, Maier K., Maier S., Müller A., Müller C., Nock, Rothenbacher, Sias, Wanner, Zametica

Das nächste Heimspiel ist am Sonntag, 29.10.2017 um 17:00 Uhr in der Münchriedhalle gegen VSG Kleinsteinbach.

Bohlinger Volleyballdamen gewinnen Auftaktspiel

      Veröffentlicht: Montag, 16. Oktober 2017 21:42

Volleyball Oberliga Damen, SV Bohlingen : TSG Wiesloch (25:21, 22:25, 25:22, 22:25, 15:08)

SVBD1 TSG Wiesloch 17 18Mit zwei Pluspunkten starteten die Damen des SV Bohlingen in ihre dritte Oberliga-Saison. Neu in die Mannschaft hinzugekommen sind Martina Sias und Camilla Zametica. Beide haben in Bad Dürrheim schon ein Jahr Oberligaluft geschnuppert und sollen den studienbedingten Weggang von Franziska Wagner kompensieren, welche nun in Augsburg in der Dritten Bundesliga neue Erfahrung sammeln wird.

Bohlingen kam gut in den ersten Satz. Mit einer durchweg präzisen Annahme und variablem Angriffsspiel wurden beim Endstand von 25:21 für den SVB die Seiten zum ersten Mal gewechselt. Satz zwei verlief bis zum Schluss hin ausgeglichen. Das bessere Ende hatte jedoch die TSG Wiesloch, die mit 25:22 ihrerseits den Ausgleich schaffte. Die beiden darauffolgenden Sätze teilten sich die Teams wiederum mit gleichem Punktestand. Bohlingen fehlte in der einen oder anderen Situation etwas das Durchsetzungsvermögen im Angriff und auch die Präzision in vermeintlich einfachen Spielsituationen, was der TSG Wiesloch immer wieder in die Karten spielte. So musste der Tie-Break die Entscheidung bringen. Lina Hummel brachte mit all ihrer Erfahrung und Dynamik im Angriff die Aachtalerinnen schnell in Führung. Mit einem doch relativ klaren 15:08 gingen die zwei Punkte dann zur Freude der Spielerinnen und Zuschauer nach Bohlingen.

 

Für den SV Bohlingen spielten: Günzel, Hummel, Maier K., Maier S., Müller A., Müller C., Nock, Rothenbacher, Sias, Wanner, Zametica

Das nächste Heimspiel ist am Sonntag, 29.10.2017 um 17:00 Uhr in der Münchriedhalle gegen VSG Kleinsteinbach.

Bohlinger Volleyballerinnen erneuter Turniersieger

      Veröffentlicht: Montag, 18. September 2017 18:36

Beim ersten großen Kräftemessen vor der Saison zeigten sich die Oberligadamen aus Bohlingen vor heimischer Kulisse schon in beachtlich guter Form. Das Internationale Volleyballturnier in Radolfzell bot am Wochenende die Gelegenheit so langsam Fahrt für die anstehenden Ligaspiele aufzunehmen. Bohlingen war als Titelverteidiger angereist. Dementsprechend hoch waren auch die Erwartungen, und so wollte man auf jeden Fall die Finalrunde der besten sechs Teams am Sonntag erreichen.

Die SVB Damen trafen im ersten Spiel der Vorrunde am Samstag auf die Mannschaft des FT 1844 Freiburg, wo man sich mit einer knappen 2:1 Niederlage trennte. In der zweiten Begegnung gegen die stark aufschlagende Verbandsligamannschaft aus Villingen konnte man den zweiten und dritten Satz dann doch recht deutlich für sich entscheiden. Das letzte Spiel gegen die Südbadische Auswahl musste ebenfalls im Tie-Break die Entscheidung bringen. Aber auch hier spielte Bohlingen dann doch die Erfahrung und Routine aus, was letztendlich mit dem Erreichen der Finalrunde belohnt wurde.

Am Sonntag hieß dann der erste Gegner TB Bad Krozingen. Das Spiel ging recht klar mit 2:0 an die Aachtalerinnen. Das Halbfinale gegen die Oberliga Mannschaft aus Konstanz war dann ein Spiel auf sehr hohem Niveau, was sich auch im Ergebnis wiederspielgelt. Mit 26:24, 28:30 und 16:14 hatte Bohlingen das glücklichere Ende auf seiner Seite und somit den Finaleinzug perfekt gemacht. Der Gegner im Spiel um den Turniersieg kam aus Dornbirn. Bohlingen konnte den ersten Satz für sich entscheiden. Dornbirn glich im zweiten Satz aus, und so musste auch hier der Tie-Break die Entscheidung bringen. Die SVB-Damen entschieden jedoch auch diesen Satz für sich und konnten sich zurecht über den erneuten Turniersieg freuen.