Mit gemischten Gefühlen erwartete man den Gast aus Mimmenhausen. Da Roland Müller passen musste, nahm Brigitte Benz dessen Platz ein. So spielte man mit Brodt, Heyer, Schoß und Benz. Gleich im ersten Doppel Heyer / Schoß gegen Knepple / Mrohs zeigte sich, dass hier ein guter Gegner an den Tischen steht. Der erste Satz ging knapp an das Mimmenhausener Duo. Im zweiten Satz lief das Spiel recht gut und Heyer / Schoß konnten überzeugen. Dann jedoch riss der Faden und man gab die nächsten zwei Sätze ab. So musste das Bohlinger Doppel an diesem Abend die erste Niederlage in der Saison hinnehmen.

Im zweiten Doppel Brodt / Benz gegen Schmidt / Kohllöffel entwickelte sich eine spannende Begegnung. Obwohl Brodt und Benz die ersten beiden Sätze abgeben mussten, zeigten sie in den folgenden zwei Sätzen eine sehr konzentrierte Leistung. Ballsicherheit, viele sehenswerte Topspins von Brodt, die Benz mit ihrem Materialspiel gut vorbereitete. Im fünften entscheidenden Satz schlichen sich zum Ende hin Unsicherheiten ein. Zwei leicht vergebene Bälle und ein sehr guter Return ihrer Gegner sorgten dafür, dass Brodt / Benz dieses Spiel trotz guter Leistung leider abgeben mussten. Somit ging Mimmenhausen nach den Doppeln mit 2:0 in Führung.

Im ersten Einzel Brodt gegen Knepple trafen zwei ebenbürtige Spieler aufeinander. Das Spiel wogte hin und her und die einzelnen Sätze gingen jeweils klar aus. Den fünften Satz konnte Brodt dann mit 12:10 für sich entschieden. Danach gingen 4 Spiele infolge an die Mimmenhausener. Heyer gegen Schmidt, Schoß gegen Kohllöffel und Benz gegen Mrohs konnten ihre Spiele leider nicht nach Hause bringen. Die Mimmenhausener zogen somit auf 2:6 davon. Schon in dieser Phase zeigte sich, dass das Spiel an diesem Abend wahrscheinlich nicht zu gewinnen ist.

Dann konnte jedoch Heyer seinen Gegner Knepple mit seinem Noppenspiel, mit welchem er Knepple auf dessen Rückhand immer wieder unter Druck setzte, niederkämpfen. Im fünften Satz sah es zwar so aus, als würde auch Heyer verlieren, was er jedoch nach einem zwischenzeitlichen 3:7 Rückstand, einer gut genutzten Auszeit und viel Kampfgeist verhindern konnte. Anschließend gewann Schoß mit einer sehr guten Leistung souverän gegen Mrohs. Bohlingen konnte auf 3:6 verkürzen und leichte Hoffnung kam auf. Leider konnten Benz trotz gutem Spiel gegen Kohllöffel und auch Schoß gegen Schmidt ihre Spiele nicht gewinnen, so dass man an diesem Abend mit leeren Händen nach einer 3:8 Niederlage dastand. Damit war auch die Tabellenführung der Bohlinger Geschichte und man rutschte auf den dritten Platz ab.

Alles in allem war aber der Sieg der Mimmenhausener verdient. Die Bohlinger fanden nie so recht ins Match und es gingen zu viele Spiele mit individuellen Fehlern an den Gegner. Am kommenden Samstag um 17.30 Uhr in Stockach versucht man es dann wieder besser zu machen.